Australian people can buy antibiotics in Australia online here: http://buyantibioticsaustralia.com/ No prescription required and cheap price!

Microsoft word - stoffwechsellage und der körperlichen fitness bei adipösen_240106_final.doc

Stoffwechsel und Fitnessverbesserung bei Adipösen Die Verbesserung der Stoffwechsellage und der körperlichen Fitness bei adipösen
Menschen mit Diabetes mellitus Typ-2 durch Schwimmtraining und Ernährungs-

umstellung
Medical and educational aspects of patient training with obese Typ-2 diabetics

Lampe W
Universität Hannover- Fachbereich Erziehungswissenschaften
Zusammenfassung
Abstract
Lampe W. Die Verbesserung der Stoffwechsellage und
Lampe W. Medical and educational aspects of patient
der körperlichen Fitness bei adipösen Menschen mit
training with obese Typ-2 diabetics. Klinische
Diabetes mellitus Typ-2 durch Schwimmtraining und
Sportmedizin/ Clinical Sports Medicine – Germany
Ernährungsumstellung. Klinische Sportmedizin/ (KCS) 2005, 6 (2):29-38.
Clinical Sports Medicine – Germany (KCS) 2005, 6
Objective: In this study the educational aspects of patient (2):29-38.
training with obese Typ-2 diabetics should be examined Im Rahmen dieser Studie sollten die pädagogischen with regard to metabolic and circulatory parameters as well Aspekte einer Patientenschulung mit und ohne as the health behaviour Schwimmtraining bei adipösen Menschen mit Diabetes Material and methods: Over a period of six months, the
Typ–2 - in bezug auf Stoffwechsel - und Kreislaufpara- study was performed with 84 obese diabetics, 41 of them meter sowie das Gesundheitsverhalten untersucht werden. additionally participated in a swim program. From body Material und Methode: Die Untersuchungsstudie wurde
weight (BMI), blood pressure and metabolic parameters über 6 Monate mit N=84 adipösen Menschen mit Diabetes (HbA1c, cholesterin, triglycerides, HDL, creatinine and Typ–2 durchgeführt von denen n=41 neben der microalbumin), the success of the changed health Patientenschulung zusätzlich an einem Schwimm- behaviour should be assessed after six months. In programm teilnahmen. Anhand von Körpergewicht (BMI), addition, standardized questionnaires regarding quality of Blutdruck und Stoffwechselparametern (HbA1c, life were evaluated at the beginning and the end of the Cholesterin, Triglyzeride, HDL, Kreatinin und Mikro- albumin) sollte der Erfolg des veränderten Gesundheits- Results:
verhaltens nach 6 Monaten beurteilt werden. Außerdem Compared with the initial values, a significant decrease in wurden Fragebögen zur Lebensqualität zu Beginn und am the HbA1c values and the body weight (BMI) (p<0,001) could be noticed. The patient group who participated in the Ergebnisse:
swim program showed HbA1c values that were more Gegenüber den Ausgangswerten ergab sich ein clearly, but not significantly decreased (p=0,138). There signifikanter Abfall der HbA1c-Werte und des was no lasting decrease in the fasting value and the Körpergewichts (BMI) (p<0,001). In der Gruppe mit systolic blood pressure value, but these values were Schwimmtraining ist die Senkung des HbA1c-Wertes significantly lower (p< 0,001) in the swim training group. On deutlicher, jedoch nicht signifikant (p=0,138). Der the other hand, however, the diastolic blood pressure value Nüchternblutzucker und der systolische Blutdruck konnten of the entire group was significantly lower (p=0,028). The zwar nicht nachhaltig gesenkt werden, jedoch lagen sie in swim training group showed decreasing values for urinary der Gruppe mit Schwimmtraining signifikant niedriger triglycerides and microalbumin, on the other hand the HDL (p<0,001). In der Gruppe mit Schwimmtraining nahmen was slightly increased, however without any significance. die Werte für Triglyzeride und Mikroalbumin (im Urin) ab, Conclusion: All in all, the training program has a positive
dagegen das HDL leicht zu, jedoch ohne Signifikanzen effect on body weight (BMI), the metabolic situation and blood pressure. An additional, regular swim training Fazit: Das Schulungsprogramm hat insgesamt positive
improves the metabolism even more and results in Auswirkungen auf Körpergewicht (BMI), Stoffwechsellage und Blutdruck. Ein zusätzliches, regelmäßig durch- Keywords: Diabetes mellitus, patient training, swim
geführtes Schwimmtraining verbessert den Stoffwechsel noch mehr und stabilisiert auch den Erfolg.
Schlüsselwörter: Diabetes mellitus, Patientenschulung,
Stoffwechsel und Fitnessverbesserung bei Adipösen 2. Lässt sich eine zusätzliche Wirkung des sportlichen Einleitung
Schwimmens unter fachlicher Anleitung bei den Unter dem Aspekt, dass in Deutschland fast 5 Millionen Menschen mit Diabetes leben, wobei der Diabetes mellitus Lassen sich bei den medizinischen Parametern signifikante Unterschiede zwischen den Gruppen Typ-2 90 bis 95 % aller Erkrankten umfasst, sind ein Patientenschulungsprogramm und Patientensport mit Menschen mit Diabetes vor Ort sozialmedizinisch gesehen als eine besondere Herausforderung anzusehen. In diesem Zusammenhang muss betont werden, dass die Methodik
Prävalenz des Diabetes mellitus Typ-2 in den letzten Stichprobenbeschreibung
Jahren um den Faktor 6 bis 8 angestiegen ist. Die Die Untersuchung wurde an insgesamt N= 84 Patienten langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass ärztliche durchgeführt. Nahezu die Hälfte der Versuchspersonen Diätanweisungen nicht ausreichen, um einen nachhaltigen führte das Untersuchungsprogramm ohne vorheriges Erfolg des Essverhaltens der Patienten zu erzielen. In der Schwimmtraining durch, die andere Hälfte absolvierte das Vergangenheit wurde besonders im interdisziplinären Programm mit der Ergänzung des oben beschriebenen Bereich häufig übersehen, dass Gesundheit neben einer Schwimmtrainings. Die Gruppen wurden dabei nach Alter medizinischen, auch eine psychosoziale Dimension besitzt. Diese spiegelt sich häufig in der Unfähigkeit der Diabetiker wider, soziale Konfliktsituationen zu bewältigen. In der Insgesamt nahmen n= 34 männliche Personen an dem langen Geschichte der Psychologie und Pädagogik ist Programm teil, jeweils n= 17 mit und n= 17 ohne besonders in den letzten Jahrzehnten ein Perspektiven- Schwimmtraining, sowie n= 50 Frauen, bei denen ebenfalls und Paradigmenwechsel von der Lehrkultur zur Lernkultur eine Hälfte das Programm mit, die andere Hälfte das eingetreten. Lernkulturen verändern sich in Programm ohne Schwimmtraining absolvierten. sozioökonomischen und soziokulturellen Kontexten vor dem Hintergrund des verfügbaren Wissens und der Altersverteilung der Teilstichproben
informationstechnischen Medien in Abhängigkeit von Die Gruppe mit Schwimmtraining weist einen Mittelwert Urbanisierung, Mobilität, Lebensgewohnheiten, Säkulari- von aufgerundet 58 Jahren auf, die Gruppe ohne sierung und gesellschaftlichem Wertewandel. Schwimmtraining einen Mittelwert von 59,5 Jahren. Im t- Im Rahmen dieser Studie sollte untersucht werden, ob sich Test für unabhängige Stichproben erweist sich diese die körperliche Fitness und die Stoffwechsellage bei Mittelwertsdifferenz jedoch als nicht signifikant adipösen Menschen mit Diabetes mellitus Typ-2 durch (t = -0,805, df = 82, p = 0,423). Auf die Erhebung weiterer Veränderungen der Lebensgewohnheiten, insbesondere der Ernährung und Bewegung positiv verändern lässt [7]. Schweigepflicht verzichtet, die Stichprobenbeschreibung Grundlage waren ein evaluiertes verhaltens-medizinisches kann jedoch im Folgenden durch die wichtigsten Schulungsprogramm zur Veränderung der Ess- und gesundheitsspezifischen Parameter beider Gruppen Ernährungsgewohnheiten und ein eigens für diese ergänzt werden. Für die hier zu untersuchende Untersuchung entwickeltes Schwimmtrainingsprogramm Fragestellung handelt es sich um den HbA1c-Wert vor Beginn der Behandlung, der ein Maß für die Güte der Dabei sollten folgende Fragen beantwortet werden: Stoffwechseleinstellung ist, sowie den Body Mass Index (BMI), der eine Relation des Körpergewichts in bezug auf 1. Welchen Einfluss hatte die Patientenschulung auf die die Körpergröße darstellt. Auch bezüglich dieser beiden Gruppe ohne Schwimmtraining unter Berück- Merkmale erwiesen sich die beiden Teilstichproben als gut parallelisiert (siehe Tabelle 1). Für beide Parameter waren die Mittelwerte im t-Test für unabhängige Stichproben ebenfalls nicht signifikant unterschiedlich. Stoffwechsel und Fitnessverbesserung bei Adipösen
Tabelle 1:
Ausgangswertvergleiche von HbA1c und Körpergewicht (BMI)
Schwimmtraining
Patienten 10 – 12 Mal am Training teilgenommen, sie In dem Zeitraum von April bis September 1999 wurde im Schwimmbad des Fachbereichs Erziehungswissen- schaften in einem 12,5 m langen Becken ein Verhaltensmedizinische Behandlung
Trainingsprogramm mit den adipösen Menschen mit Die Veränderung der Ess- und Ernährungsgewohnheiten Diabetes mellitus Typ-2 absolviert. Die Patienten wurden in erfolgte auf der Grundlage des verhaltensmedizinischen jeweils drei Gruppen eingeteilt. Die Trainingszeit betrug 50 Programms „Diabetes im Gespräch“ von Brinkmeier et al. (1998), das den Patienten auch in Buchform zur Verfügung gestellt wurde. In diesem Buch konnten die Patienten in Das Schwimmtraining wurde einmal in der Woche unter allgemein verständlicher Weise nachlesen, was sie als fachgerechter Anleitung durchgeführt. Gleichzeitig wurden Diabetiker für ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden tun die Patienten angehalten, nochmals ein bis zweimal pro können. Es enthält eine Fülle von Anregungen, Woche entsprechend dieser Anleitung selbständig zu Erklärungen und Hinweisen für das Leben mit Diabetes. Das Schwimmtraining hatte im wesentlichen folgenden Gesundheitsinformation
In allgemein verständlicher Weise wird dem Patienten zunächst die Krankheit erklärt und dabei, ohne besondere Fachausdrücke dargestellt, welche Rolle Insulin im • Anfänglich 14-16 Bahnen verschiedene Schwimm- Rahmen dieser Krankheit spielt. Besondere Betonung techniken (Arm- und Beinübungen). Bis zum 12. erfährt das Symptom Übergewicht. Hier wird in einem Übungstag wurde kontinuierlich auf 52 Bahnen Erklärungsmodell dargestellt, wie Übergewicht die Insulinwirkung deutlich verschlechtern kann, und wie auf der anderen Seite körperliche Bewegung dem Körper hilft, Insulin einzusparen. Übersichtlich aufgebaute Abbildungen stellen diese belastenden und entlastenden Vorgänge gut Zwischen den einzelnen Abschnitten mussten die verständlich dar. Des Weiteren wird zum einen die Rolle Patienten immer wieder ihren Puls kontrollieren. von Cholesterin und Triglyzeriden in Verbindung zum Diabetes, und zum anderen die Möglichkeit einer positiven, Ein Hauptkriterium für die Trainingsleistung ist selbst- bzw. negativen Beeinflussung der jeweiligen Blut- verständlich die Regelmäßigkeit der Teilnahme. Diese konzentrationen dargestellt. Außerdem wird hier gezeigt, wurde dadurch bestimmt, dass für die Behandlungstermine dass die regelmäßige Kontrolle von Blutzucker und T1 – T12 während der Intensivphase ausgezählt wurde, an Blutfettwerten bei der Verminderung von Folgeschäden, wie vielen dieser 12 Tage jeder Patient am Schwimm- wie z.b. Arteriosklerose, eine wichtige Rolle spielt. Daneben wird aber auch darauf hingewiesen, dass regelmäßige Untersuchungen durch Hausarzt, Internist Von den 84 Fällen nahmen 43 nie am Training teil, dabei oder dem Diabetologen wichtig sind, um Risikofaktoren handelt es sich um die 42 Fälle der Kontrollgruppe sowie und eventuelle Organveränderungen an den Augen, um einen weiteren Fall aus der Gruppe der 42 Fälle, die Nieren oder dem peripheren Nervensystem zu erkennen. eigentlich für das Schwimmtraining vorgesehen waren. Auf die Zusammenhänge von Diabetes mit Bluthochdruck Daher haben nur 41 am Schwimmtraining teilgenommen. und Prädisposition zum Herzinfarkt wird besonders Die Häufigkeitsverteilung lässt erkennen, dass die Werte hingewiesen. Abschließend werden die Wirkungsspektren sehr stark streuen. Jeweils ein Patient nahm nur drei Mal der einzelnen Medikamente erklärt, die bei einer Diabetes- am Training teil. Von den 42 Trainierten haben jedoch 24 Stoffwechsel und Fitnessverbesserung bei Adipösen Therapie angesetzt werden, wie z.b. Sulfonylharnstoffe, erhoben wurden, die Auskunft über die Trainingsfortschritte Daneben wurde ein umfangreiches Fußpflegeprogramm Die Auswertungen erfolgten überwiegend mit Hilfe von mit Anleitung zu Fußgymnastik durchgeführt. Varianzanalysen. Soweit Ergebnisse der beiden Gruppen mit und ohne Schwimmtraining verglichen wurden, erfolgte Essverhalten und Übergewicht
dieses jeweils über zweifaktorielle Varianzanalysen, bei Hier wird gezeigt, wie eine Gewichtsabnahme im denen der eine Faktor die Gruppenunterteilung Wesentlichen dazu beitragen kann, die Blutzuckerwerte zu repräsentierte, der andere die Messwiederholungen über verbessern. Dadurch werden auch die Folgeschäden die drei Messzeitpunkte (vor Beginn des Trainings, nach verhindert oder gemildert, die bei einem schlecht drei Monaten, nach sechs Monaten). In der Gruppe mit eingestellten Diabetes auftreten können. Ein wichtiger Schwimmtraining wurden generelle Effekte für die gesamte Aspekt im Rahmen dieser Patientenschulung stellt das Stichprobe mit Hilfe von einfaktoriellen Varianzanalysen Erlernen eines richtigen Essverhaltens dar. Durch einen mit Messwiederholungen auf Signifikanz geprüft. Selbstbeobachtungsbogen, in den der Patient eintragen Zusätzlich wurde die Gruppe noch nach verschiedenen muss, wann, wo, mit wem, warum er was und wie viel Kriterien, wie beispielsweise Trainingsaufwand, Ge- gegessen hat, lernt er sein Verhalten besser zu schlecht, Alter usw. unterteilt. Sofern diese zusätzlichen analysieren; denn je mehr er über sich selber weiß, desto Unterteilungen berücksichtigt wurden, konnten erneut besser kann er auch sein Verhalten wieder ändern. Es ist zweifaktorielle Varianzanalysen durchgeführt werden. In hinreichend bekannt, dass Patienten immer wieder einzelnen Fällen, bei denen nicht nur nach Probanden mit versuchen, solche so genannten „Diätsünden“ mental zu und ohne Schwimmtraining unterschieden wurde, sondern verdrängen. Begleitend dazu erhält der Patient auch ein weitere Unterteilungen berücksichtigt wurden, wie Formblatt, in dem er das Ergebnis der täglichen beispielsweise nach Altersgruppen oder nach dem Geschlecht der Probanden, wurden dreifaktorielle Varianz- Diabetes und Ernährung
Hier lernt der Patient, welche Lebensmittel für Ihn geeignet Ergänzend wurde versucht, mit Hilfe von multiplen und welche ungeeignet sind. Die empfehlenswerten Regressionen den prognostischen Wert von Ausgangs- Nahrungsmittel werden insgesamt in sieben Gruppen variablen für den Therapie- und Trainingserfolg zu Vergleich von Patienten mit und ohne Schwimm-
• Brot, Getreide, Getreideerzeugnisse, Hülsenfrüchte training
Tabelle 2 beschreibt die Veränderungen der HbA1c-Werte bei Patienten mit Schwimmtraining, ohne Schwimmtraining und für die Gesamtgruppe. Die Fallzahl ist geringfügig • Kalorienarme, alkoholfreie, zuckerfreie Getränke reduziert, weil in die varianzanalytischen Berechnungen nur diejenigen Fälle eingehen, für die die HbA Milch und Milcherzeugnisse bis 1,5 % Fett, Käse bis allen drei Messzeitpunkten erhoben werden konnten. Für die Gesamtgruppe ergibt sich ein deutlicher Abfall der Mageres Fleisch, magere Fleischerzeugnisse, HbA1c-Werte während der ersten drei Monate. Dieser Effekt bleibt auch nach sechs Monaten konstant und ist Anschließend wird detailliert ein Speiseplan für einen Tag hoch signifikant (F2; 154=9,87; p<.000). Die Ausgangswerte erstellt, der mit ca. 1500 kcal bemessen ist. Außerdem beider Gruppen unterscheiden sich nur geringfügig. In der werden besondere Menüvorschläge gemacht, bei denen all Gruppe der Patienten mit Schwimmtraining kommt es zu einer geringfügig stärkeren Senkung der HbA1c-Werte, jedoch nicht zu einem signifikanten Gruppenunterschied (F1; 77=5,25; p=.138). Der etwas stärker ausgeprägte Trend Ergebnisse
zur Abnahme des Körpergewichtes schlägt sich auch nicht als signifikante Wechselwirkung nieder (F2; 154=0,84; Auswertungsplan
Die Struktur der Daten ergab sich aus der Unterteilung in zwei parallelisierte Gruppen (mit und ohne Schwimm- training), sowie aus mehreren abhängigen Variablen, die sich auf die körperliche und gesundheitliche Verfassung, sowie das subjektive Wohlbefinden bezog. Ein Vergleich der beiden Gruppen konnte anhand der wichtigsten Parameter (HbA1c-Werte, Körpergewicht, Blutdruck) durchgeführt werden. Alle weiteren Parameter dienten ausschließlich der Binnendifferenzierung in der Gruppe mit Schwimmtraining, für die zusätzlich weitere Parameter Stoffwechsel und Fitnessverbesserung bei Adipösen
Tabelle 2:
Die Veränderungen der Stoffwechsellage (HbA1c-Werte)
Tabelle 3 gibt die Veränderungen des Körpergewichts, das
varianzanalytische Auswertung erbrachte ähnliche Be- hier als Body Mass Index quantifiziert wurde, wieder. Die funde, wie die Untersuchungen der HbA1c-Werte.
Tabelle 3: Die Veränderung des Körpergewichts (Body Mass Index)
Das Körpergewicht der untersuchten Patientengruppe
Training einen zusätzlichen Effekt hat, wurden daher die reduziert sich über den Zeitraum von sechs Monaten Veränderungen in den HbA1c-Werten und im insgesamt signifikant, wobei hier auch noch eine Abnahme Körpergewicht dieser 24 Patienten mit regelmäßiger innerhalb der letzten drei Monate zu beobachten ist (F2; Trainingsbeteiligung mit denen ihrer 24 nach 158=31,84; p<.000). Diese Effekte sind ebenfalls nicht Ausgangswerten parallelisierten Kontrollpersonen ver- gruppenspezifisch (F1; 79=0,00; p=.993). Die Probanden mit glichen, die nur das Schulungsprogramm ohne Schwimmtraining profitieren von der Maßnahme insgesamt zusätzliches Schwimmtraining absolvierten. Die HbA1c- nicht mehr als die Patienten ohne Schwimmtraining. Die Werte beider Teilgruppen sind in Tabelle 4 dargestellt. Trends beider Gruppen verlaufen eher parallel, als dass Vollständige Werte lagen für jeweils 21 Fälle vor. sich Wechselwirkungen ergeben (F2; 158=0,29; p=.749). Fasst man die bisherigen Ergebnisse zusammen, so zeigt sich, dass das Schulungsprogramm insgesamt positive Auswirkungen hat. Die Patienten nehmen ab, der diastolische Blutdruck wird gesenkt und die Stoffwechsellage wird verbessert. Auf den ersten Blick entsteht dabei allerdings der Eindruck, dass ein Körpertraining durch Schwimmen keine zusätzlichen Effekte bringt. Diese Aussage ist jedoch nicht zulässig, ohne dass die Intensität bzw. Regelmäßigkeit des Ein Patient erschien nicht ein einziges Mal zum Schwimmtraining. Etwas mehr als die Hälfte der Fälle (24 Patienten) nahm an mindestens 10 der 12 Trainings- termine teil. Um die Frage zu prüfen, ob regelmäßiges Stoffwechsel und Fitnessverbesserung bei Adipösen
Tabelle 4: Die Veränderung der Stoffwechsellage (HbA1c-Werte) bei Patienten mit regelmäßigem Schwimmtraining und ihrer
parallelisierten Kontrollgruppe ohne Schwimmtraining.
In der Gesamtgruppe nahm der mittlere HbA1c-Wert
In diesem Zusammenhang ist aber auch von Interesse, während der ersten drei Monate ab und blieb dann welche Auswirkungen das Training bzw. die Schulung auf konstant, was sich in der Varianzanalyse als signifikanter das subjektive Wohlbefinden haben. Zur Prüfung dieser Zeitpunkteffekt widerspiegelte (F2; 80=8,57; p<.000). In den Frage wurden den Patienten Selbstbeurteilungsfragebögen beiden Teilgruppen verliefen die Trends jedoch zur Erfassung der Lebensqualität, der akuten diabetes- unterschiedlich. Diejenigen Patienten, die regelmäßig am spezifischen Beschwerden und der chronischen Be- Schwimmtraining teilnahmen, zeigen während der ersten schwerden vorgelegt. Es handelt sich dabei um nicht drei Monate eine stärkere Reduzierung ihrer HbA1c-Werte standardisierte Fragebögen der Medizinischen Hochschule als die Kontrollgruppe ohne Training. Außerdem nahmen Hannover die zur Verfügung gestellt wurden. Als Messwert ihre Werte in den darauf folgenden drei Monaten noch dient die durchschnittliche Beantwortung aller Items, die weiter ab, während sie in der Kontrollgruppe ohne der betreffende Proband angekreuzt hat. Missing Data Schwimmtraining wieder leicht anstiegen. Diese unter- werden nicht berücksichtigt. Die innere Konsistenz dieser schiedlichen Trendverläufe ergaben in der Varianzanalyse Fragebögen variiert zwischen 0,70 und 0,80. Tabelle 5 signifikante Wechselwirkungen (F2; 80=4,17; p=.019). Trotz beschreibt zunächst die Veränderungen der Lebens- gleicher Ausgangswerte waren auch die Gruppen- qualitäten beider Gruppen. Zu berücksichtigen ist dabei, unterschiede insgesamt signifikant (F1; 40=5,20; p=.028). dass hohe Werte auf dieser Skala einer eher schlechteren Lebensqualität entsprechen und niedrige Werte einer Die gleichen Berechnungen wurden auch für das guten Lebensqualität. In der Gesamtgruppe kommt es hier Körpergewicht (Body Mass Index) durchgeführt. Hier zu einer hoch signifikanten Verbesserung der Lebens- ergaben sich jedoch keine signifikanten Gruppen- qualität (F2; 132=13,97; p<.000). Die beiden Gruppen unterschiede bzw. Wechselwirkungen, so dass hier auf unterscheiden sich weder insgesamt (F1; 66=0,62; p=.432), eine detaillierte numerische Darstellung verzichtet werden noch lassen sich Trendunterschiede in Form von Wechselwirkungen mit dem Zeitpunkteffekt nachweisen
Tabelle 5: Die Veränderungen der Lebensqualität.
Stoffwechsel und Fitnessverbesserung bei Adipösen Bei den akuten Beschwerden zeichnet sich ein ähnlicher werden soll, ob sich die in dieser Gruppe zusätzlich unter- Effekt, wie bei der Lebensqualität ab. Es kommt in der Gesamtgruppe zu einer signifikanten Reduktion des akuten Beschwerdedrucks (F1; 72=24,98; p<.000). Die beiden Teil- Zunächst interessiert in diesem Zusammenhang die Frage, stichproben unterscheiden sich weder insgesamt hin- ob das Schwimmtraining auch zu einer Verbesserung der sichtlich ihres Beschwerdedrucks (F1; 62=2,95; p=.091), Schwimmleistung führt. Berechnet wurde die durch- noch lassen sich signifikante Wechselwirkungen mit dem schnittliche Anzahl der Bahnen, die die Teilnehmer Zeitpunkteffekt nachweisen (F1; 62=0,04; p=.835). innerhalb eines vorgegebenen Zeitraumes von 10 Minuten Auch bei den chronischen Beschwerden lassen sich Veränderungen nachweisen. Hier ergibt sich ebenfalls nur Der Leistungszuwachs erwies sich hier in der Einweg- ein signifikanter Zeitpunkteffekt (F1; 61=27,13; p<.000). varianzanalyse mit Messwiederholung als hoch signifikant Systematische Gruppenunterschiede ergeben sich hier nicht (F1; 60=0,00; p=.984). Auch unterschiedliche Trend- verläufe, die sich als Wechselwirkung mit dem Des Weiteren interessierte die Frage, welche Aus- Zeitpunkteffekt manifestieren müssten, lassen sich nicht wirkungen das Training auf die kardiovaskulären Para- meter hat. In der Trainingsgruppe wurden der systolische und der diastolische Blutdruck, der Puls vor und nach dem Binnendifferenzierung der Gruppe mit
Training sowie der Ruhepuls gemessen. Die Ergebnisse Schwimmtraining
Die weiteren Analysen dienen der Binnendifferenzierung der Gruppe mit Schwimmtraining, wobei zunächst geprüft
Tabelle 6: Veränderungen der Pulsfrequenz
Beim Ruhepuls ergaben sich keine signifikanten Ver-
sammengefasst in Tabelle 7 dargestellt werden. Die änderungen (F1; 58=1,52; p=.228). Die Pulsfrequenz vor geringfügige Reduzierung des Stichprobenumfangs für die und nach dem Training ging jedoch deutlich zurück (F1; verschiedenen Parameter ergibt sich daraus, dass nicht 62=17,88; p<.000 und F1; 72=16,48; p<.000). bei allen Patienten der Schwimmgruppe alle fünf Parameter zu drei Messzeitpunkten komplett erhoben Fasst man die zuletzt zitierten Ergebnisse zusammen, so werden konnten. Die Varianzanalysen, die hier zur Prüfung lässt sich hier ein deutlicher Trainingseffekt konstatieren. der Effekte durchgeführt wurden, lassen sich jedoch nur für Die Kursteilnehmer erbringen innerhalb des Trainings- die Fälle berechnen, für die ein komplettes Datenmaterial zeitraums von einem halben Jahr deutlich bessere vorliegt. Hervorzuheben bleibt, dass sich zumindest die Leistungen, d.h. sie schwimmen in der gleichen Zeit mehr Cholesterinwerte, die auch fast vollständig erfasst werden Bahnen, wobei sich gleichzeitig die körperlichen konnten, innerhalb dieser Gruppe signifikant verändern Belastungsparameter, d.h. die Pulsschlagfrequenz, ver- und leicht ansteigen. Gleichzeitig findet sich jedoch auch ein leichter, wenn auch nicht signifikanter Anstieg bei HDL und ein Abfall bei den Triglyzeriden und dem Mikro- Innerhalb der Gruppe mit Schwimmtraining wurden weitere Stoffwechselparameter erhoben, deren Veränderungen zu- Stoffwechsel und Fitnessverbesserung bei Adipösen
Tabelle 7: Veränderungen weiterer Stoffwechselparameter innerhalb der Gruppe mit Schwimmtraining.
Korrelationsstatistische Analysen
Je mehr die Patienten an Gewicht verlieren, umso stärker Obwohl Übergewicht stets als Risikofaktor für Diabetes gilt, sinken auch ihre HbA1c-Werte. Ansonsten korreliert die ergab sich hier keine signifikante Korrelation zwischen den Veränderung in den HbA1c-Werten nur noch positiv mit den HbA1c-Werten und dem BMI zu Beginn der Behandlung (r Ausgangswerten (r = 0,67), d.h. Probanden mit hohen = 0,04). Hingegen korrelieren signifikant positiv das Ausgangswerten im HbA1c profitieren stärker von der Lebensalter und die Erkrankungsdauer (r = 0,27), was Behandlung als Patienten mit niedrigen Ausgangswerten. letztlich wohl ein trivialer Befund sein dürfte. Bei der Veränderung des Körpergewichts entsteht ein Interessanterweise korreliert die Erkrankungsdauer sig- ähnlicher Effekt. Die Senkung des Körpergewichts ist umso nifikant negativ mit dem Körpergewicht (r = -0,35). stärker, je höher das Ausgangsgewicht ist (r = 0,30). Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, ob und inwieweit Als grobes Maß für die Therapieeffekte lassen sich die verschiedene Ausgangsvariablen in Wechselwirkungen Differenzen der Ausgangswerte von HbA1c und BMI und miteinander die Veränderungen des Körpergewichtes und der Endwerte nach sechsmonatiger Behandlung der HbA1c-Werte determinieren. Zur Untersuchung dieser verwerten. Hierbei muss allerdings berücksichtigt werden, Frage wurden multiple Korrelationen berechnet, bei denen dass solche Differenzwerte nur ein sehr grobes Maß für jeweils die Veränderungen des Körpergewichtes und der den Therapieeffekt darstellen können, weil die Differenzen HbA1c-Werte als abhängige Variablen eingesetzt wurden. auch von den Ausgangswerten abhängig sind. Für eine Die Determinanten (unabhängigen Variablen) können der stark adipöse Person mag ein Gewichtsverlust von zehn Tabelle 8 entnommen werden. Für die Veränderungen der Pfund wenig sein, während ein vergleichbar hoher HbA1c-Werte betrug die multiple Korrelation R = 0,782, Gewichtsverlust bei einer relativ schlanken Person d.h. 61% der Veränderungen in den HbA1c-Werten ist wesentlich bedeutsamer ist. Obwohl die Ausgangswerte im durch die unabhängigen Variablen determiniert. Körpergewicht und in den HbA1c-Werten nicht miteinander korrelieren, stehen die Veränderungen beider Messgrößen in einem sehr engen Zusammenhang (r = 0,46).
Tabelle 8: Determinanten der Veränderungen in den HbA1c-Werten.
Stoffwechsel und Fitnessverbesserung bei Adipösen Das Ausmaß der Veränderungen der HbA1c-Werte ist somit Die Berechnung der multiplen Korrelation ergab, dass in erster Linie abhängig von der Behandlungsform, den diejenigen Patienten am meisten von der Schulung Ausgangswerten des HbA1c und der Veränderung des profitierten, die höhere HbA1c-Ausgangswerte aufwiesen, Körpergewichts. Die Reduktion der HbA1c-Werte ist umso mehr Körpergewicht im Verlauf der Schulung verloren und stärker ausgeprägt, je höher der Ausgangswert war, je häufig am Schwimmtraining teilnahmen [5, 6]. Neben einer mehr die Patienten an Gewicht verlieren und wenn sie am Verbesserung der Risikowerte kam es auch subjektiv zu einer Besserung der Lebensqualität und einer Minderung Für die Veränderungen des Körpergewichts ergeben sich keine eindeutigen Determinanten. Die multiple Korrelation Diese Veränderungen für die Gesamtgruppe erwiesen sich beträgt 0,624, die Veränderungen sind somit zu 39% aus in der Varianzanalyse als hoch signifikanter den unabhängigen Variablen vorhersagbar Zeitpunkteffekt. In den beiden Teilstichproben reduzierten sich die HbA1c-Werte annähernd parallel. Bei nahezu gleichen Ausgangswerten schienen die Patienten mit Diskussion
Schwimmtraining etwas mehr zu profitieren als Patienten ohne Schwimmtraining. Dieser Effekt war in Anbetracht der Ziel dieser Studie war es, die pädagogischen Aspekte einer Patientenschulung bei adipösen Menschen mit nicht signifikant. Die beiden Gruppen unterschieden sich Diabetes mellitus Typ-2 zu untersuchen und festzustellen, in welchem Maße diese Schulung zum Gesundheits- ten sie unterschiedliche Trends der Entwicklung der HbA verhalten beigetragen hat [3]. Neben einem Werte über die sechs Monate hinweg. Solche Unter- verhaltensmedizinischen Programm, an dem alle Patienten schiede in den Trends hätten sich sonst als signifikante teilnahmen, wurden zwei Gruppen gebildet, eine mit und Wechselwirkungen in der Varianzanalyse darstellen eine ohne Schwimmtraining. Im Verlauf der müssen. sechsmonatigen Studie sollte der Einfluss der Patienten- schulung auf die Gruppen ohne Schwimmtraining und mit Der Vergleich der beiden Gruppen mit und ohne Schwimmtraining unter Berücksichtigung von Stoffwechsel- Schwimmtraining hat außerdem ergeben, dass sich die und Kreislaufparametern untersucht werden. An diesen Werte für Patienten mit Schwimmtraining etwas besser Untersuchungen nahmen insgesamt 84 Patienten teil. entwickeln als die der Patienten ohne Schwimmtraining, Nahezu die Hälfte der Versuchspersonen führte das wobei die Unterschiede jedoch nicht statistisch signifikant Untersuchungsprogramm ohne vorheriges Schwimm- waren. Dies ist offensichtlich durch die relativ training durch. Die andere Hälfte absolvierte das unregelmäßige Teilnahme an dem einmal wöchentlich Programm mit einem zusätzlichen Schwimmtraining. Die stattfindenden Schwimmprogramm zu erklären [2]. Durch Gruppen wurden dabei nach Alter und Geschlecht ein tägliches eigenaktives Schwimmtraining und regelmäßige Teilnahme in der Schwimmgruppe wären sicherlich signifikante Unterschiede zu der Gruppe ohne Die Ergebnisse zeigen, dass das Patienten- schulungsprogramm insgesamt positive Effekte bei Typ-2 Diabetikern erzielt [1]. Hervorzuheben ist in erster Linie, dass es bei diesen Patienten zu einer signifikanten
Reduktion des Körpergewichtes und zu einer Schlussfolgerungen:
Eine allgemein verständlich und didaktisch gestaltete Auswirkungen des zusätzlichen Schwimmtrainings- Patientenschulung und engmaschige Kontrollen von programms müssen jedoch differenzierter betrachtet Blutzucker und HbA1c, in Verbindung mit einer werden. Die Teilstichprobe, in der das Schwimm- analytischen Besprechung der Belastungsergebnisse trainingsprogramm angeboten wurde, verbesserte im führen zu einer verbesserten Stoffwechseleinstellung. Verlauf des Trainingszeitraumes die Schwimmleistung bei Zusätzlich können durch ein tägliches Trainings- gleichzeitiger Verminderung der kardiovaskulären Bean- programm signifikante Verbesserungen der Stoff- spruchung in Form einer signifikanten Senkung des wechsel- und Kreislaufparameter erzielt werden [9]. diastolischen Blutdruckes (p<0,05). Von besonderer Bedeutung ist offensichtlich die Regelmäßigkeit der • Erfahrungsgemäß reichen ärztliche Empfehlungen für Teilnahme am Trainingsprogramm. Diesbezüglich ergaben körperliche Aktivität nicht aus, da Diabetiker krank- sich starke Unterschiede zwischen den Teilnehmern. Etwa heitsbedingt häufig an einer gewissen Trägheit leiden. die Hälfte nahm regelmäßig teil. Für diejenigen Patienten, Vergleichbar den Herzsportgruppen sollten sie durch die regelmäßig an diesem Trainingsprogramm teilnahmen, engagierte Pädagogen oder Ergotherapeuten angeleitet und trainiert werden [8]. Dies wurde durch im Hinblick auf das Körpergewicht, deutlich bessere Therapieeffekte [10]. Daraus kann man schließen, dass man Patienten mit Diabetes mellitus Typ-2 nicht nur eine spezielle Ernährung und Gewichtsreduktion empfehlen, sondern ihnen auch ein Ausdauertraining anbieten sollte. Stoffwechsel und Fitnessverbesserung bei Adipösen Literatur
1. Arnold, R., Siebert, H. (2003): Konstruktivistische
exercise training reduces the engergy expenditure and Erwachsenenbildung. Hohengehren: Schneider cardiovascular demands of hemiparetic gait in chronic 2. Berger, M., Berchtold, P. (1997): The role of stroke patients. A preliminary report. Stroke, 28 (2), physical exercise and training in the management of diabetes mellitus. Bibl. Nutr. Diet, 27, 41-54. 7. Siebert, H. (2001b): Selbstgesteuertes Lernen und 3. Bönsch, M. (2000): Variable Lernwege: Ein Lernberatung: Neue Lernkulturen in Zeiten der Lehrbuch der Unterrichtsmethoden. Paderborn, Postmoderne. Neuwied, Kriftel: Luchterhand 8. Tegtbur, U., Busse, N., Machold, H. und Brinkmeier, U. 4. Brinkmeier, U., Frank, M., Tewes, U. (1998): (2001): Noradrenalin – und Laktatanabolismus im Diabetes II im Gespräch: mit Diabetes leben; doppelten Stufentest vor und nach 6-monatiger Patientenbuch und Arbeitsmaterial. Heidelberg: ambulanter kardialer Rehabilitation. Klinische 5. Liesen, H., Heikkinen, E., Suominen, H., Michel, D. Gesundheitsverhaltens von adipösen Patienten mit Typ Ausdauertrainings auf die Leistungsfähigkeit und - II - Diabetes, die nicht Insulin spritzen, in der allge- den Muskelstoffwechsel bei untrainierten Männern meinärztlichen Praxis, Zeitschrift für Medizinische des 6. und 7. Lebensjahrzehnts. Sportarzt und 10. Vukovich, M.D., Arciero, P.J., Kohrt, W.M., Racette, 6. Macko, R.F., DeSouza, C.A., Tretter, L.D., Silver, S.B., Hansen, P.A., Holloszy, J.O. (1996): Changes in K.H., Smith, G.V., Anderson, P.A., Tomoyasu, N., insulin action and GLUT-4 with 6 days of inactivity in Gorman, P., Dengel, D.R. (1997): Treadmill aerobic endurance runners. J Appl Physiol, 80 (1), 240-244.
Korrespondenzadresse: Werner

Source: http://www.kcs-online.info/auflage_2005_2/stoffwechsellage.pdf

Abilify communiqué_5 octobre 2009_fr_final

LE PLUS RÉCENT TRAITEMENT POUR LA SCHIZOPHRÉNIE OFFRE UNE OPTION SUPPLÉMENTAIRE POUR COMBATTRE CETTE MALADIE DIFFICILE À TRAITER ABILIFYMC est maintenant offert au Canada et présente plusieurs avantages : efficacité, innocuité, tolérabilité et impact neutre sur le poids et le taux de cholestérol et de glycémie Montréal, Québec, le 6 octobre 2009. – Une nouv

D r a f t

JON R. FISHBURN, MD, FACS CURRICULUM VITAE Hospital Staff St. Alphonsus Regional Medical Center - Boise, Idaho Appointments: St. Luke’s Regional Medical Center - Boise, Idaho Columbia Presbyterian Hospital - Oklahoma City, Oklahoma The University Hospital - Oklahoma City, Oklahoma Current: Intermountain Eye Centers, Boise, Idaho Education: Dean A. McGee Eye Institut

Copyright © 2010-2014 Find Medical Article