Australian people can buy antibiotics in Australia online here: http://buyantibioticsaustralia.com/ No prescription required and cheap price!

Microsoft word - infors-matbestellliste-120511.doc

Version: 1.0
Qualitätsmanagement - EEA
12.05.2011
Informationsrundschreiben zur Bestellliste Bereitschaften 05/2011
Einleitung:
Die neue "Bestellliste Bereitschaften 05-2011.xls", die in Abstimmung mit der Chefärztin des KreisverbandesMünchen, Frau Dr. Monika Mirlach, erstellt wurde, ersetzt alle bisherigen Bestelllisten.
Eine Aufteilung nach Bereitschaften, Fahrzeuge und Sanitätswachen entfällt zukünftig.
Die neue Bestellliste sollte, sofern möglich, per EDV ausgefüllt werden. Die Liste kann dann automatisiert indie Materialverwaltungsdatenbank eingelesen und die Bestellung schneller bearbeitet werden.
Bitte nur die Kopfdaten (Einheit, Name, E-Mail, Datum und für was bestellt wird) und die Bestell-Menge (nurZiffern) erfassen. Die Datei darf nicht umformatiert werden! Ferner bitte keine Kommentare und/oder Er-gänzungen vornehmen.
Generell kann nur Material bestellt werden, welches auch auf der Bestellliste aufgeführt ist!Teure Ausrüstungsgegenstände, z. B. Rucksäcke, Absaugpumpen, Beatmungsbeutel incl. Reservoir, Pulsoxy,Sauerstoffflaschen incl. Druckminderer und Taschen, werden nur gemäß genehmigtem Haushaltsplan einmaljährlich zentral beschafft und entsprechend ausgeliefert. Ersatzbeschaffungen bei Defekte bedürfen derRücksprache und Genehmigung durch die KBL.
Aktuelle Inhaltslisten werden derzeit von Jochen Gürtler erstellt und im Anschluss verteilt.
Allgemeine Hinweise:
Mehrwegpinzetten werden nicht mehr vorgehalten, da der KV die ordentliche Aufbereitung nichtgarantieren kann.
Guedeltuben sind ab sofort Einmalartikel.
Beatmungsmasken: Künftig werden Einmalmasken beschafft, die vorhandenen Masken müssen bis zurUmstellung weiterhin wie gewohnt aufbereitet werden.
Auf Wachen sollen grundsätzlich Handdesinfektionsmittel, Handwaschmittel (sofern ein Waschbeckenvorhanden) und Hautschutz vorgehalten werden.
In Rucksäcken, Fahrzeugen und Wachen ist dringend darauf zu achten, alle Sterilgüter ohne Druck undmit genügend Platz zu lagern, um Beschädigungen zu verhindern.
In Zukunft wird Octenisept 250 ml das Wund- und Hautdesinfektionsmittel. Betaisodona (außer Salbe)und Skinsept entfallen in Zukunft. Die vorhandenen Restbestände werden jedoch ausgeliefert, auch wennauf der Bestellliste Octenisept angegeben ist! Alkohol, Wundbenzin und H2O2 sind ab sofort nicht mehr bestellbar.
Die Medikamente werden weitgehend dem neuen Rettungsdienst-Standard angepasst: Diazepam Rektiole wird durch Tavor Expidet ersetzt.
Aspirin i.V. (Aspisol) und Aspirin Tbl. werden durch Aspirin Effect Granulat ersetzt.
Ibuprofen 600 mg wird durch Ibuprofen 400 mg ersetzt (Entfall Rezeptpflicht).
Imodium Tbl. sind künftig nicht mehr bestellbar und werden nur noch in der Allianz Arena bzw. demServicezentrum vorgehalten.
Freigabe: KBL
Revisionsverantwortlich: QMB AI/RD
InfoRS-MatBestellliste-120511.doc/pdf
Version: 1.0
Qualitätsmanagement - EEA
12.05.2011
Informationsrundschreiben zur Bestellliste Bereitschaften 05/2011
Alle Salben und Tropfen müssen bei Erstöffnung mit dem Öffnungsdatum versehen werden. Eine Listemit den Haltbarkeiten nach Anbruch wird in Zukunft in jedem Rucksack vorgehalten. Diese Liste kann beiBedarf bei Jochen Gürtler angefordert werden.
"Leihausrüstung" aus dem KV (San- und Arztrucksäcke):
Absaugpumpen, Beatmungsbeutel und Masken (sofern noch nicht Einmalmasken) müssen nach
Gebrauch gespült, getrocknet und in einem Müllbeutel verpackt im Rucksack gelagert werden. Der
Rucksack muss dementsprechend gekennzeichnet werden. Die gebrauchten Materialien werden im KV
(Lager Herr Gürtler) wieder aufbereitet.
Verunreinigte Verbandscheren ebenfalls säubern und wie oben im Rucksack zur Aufbereitung lagern.
Immer wieder werden neue Ampullen der Ampullarien gegen abgelaufene und sogar nicht KV konformeausgetauscht. Dieses Vorgehen ist nicht hinzunehmen und kann ggf. zur Patientenschädigung führen.
Alle Helfer werden aufgefordert auf Verstöße zu achten und ggf., auch anonym, zu melden.
Die Arztrucksäcke werden in Zukunft keine O2 Flaschen mehr beinhalten, da das Gesamtgewicht der
Rucksäcke zu hoch ist.
Coolpacks werden aus dem gleichen Grund aus dem Arztrucksack herausgenommen.
Sollte Sauerstoff für einen Dienst notwendig sein, ist dieser extra über Hr. Ruland zu bestellen(Sauerstofftaschen blau).
Die vorhandenen Pulsoxygeräte werden Zug um Zug mit Schlauchsensoren, sofern für das derzeiteingesetzte Modell lieferbar, versehen um die Instandsetzungsrate zu reduzieren. Die Helfer werden gebeten, mit Pulsoxygeräten noch sorgsamer umzugehen.
gez. Michael Wielandstv. Kreisbereitschaftsleiter Freigabe: KBL
Revisionsverantwortlich: QMB AI/RD
InfoRS-MatBestellliste-120511.doc/pdf

Source: http://www.mwieland.de/mediapool/89/890892/data/KV-Mitteilungen/InfoRS-MatBestellliste-120511.pdf

Sentença

https://eproc4.jfpr.jus.br/eprocV2/controlador.php?acao=acessar_doc. AÇÃO CIVIL PÚBLICA Nº 5016365-58.2011.404.7001/PR : MINISTÉRIO PÚBLICO FEDERAL : ESTADO DO PARANÁ : UNIÃO - ADVOCACIA GERAL DA UNIÃO SENTENÇA O Ministério Público Federal ajuizou a presente ação civil pública objetivando condenação da União e do Estado do Paraná ao fornecimento do

Kai li

Education : 1978-1982, Bachelor, Hunan Medical College 1983-1985, Master of Science, Hunan Medical University 1990-1994, PhD (pharmacology), University of Sherbrooke, Quebec, Canada Specialties : Molecular Diagnostics, Gene Therapy Working Experience : 2007-present: Professor, Suzhou University 2003-2007: Visiting professor and Guest Professor, City of Hope National Medical

Copyright © 2010-2014 Find Medical Article