Australian people can buy antibiotics in Australia online here: http://buyantibioticsaustralia.com/ No prescription required and cheap price!

Microsoft word - cv dr. h. p. ogal 01.09.2012.doc

Curriculum vitae 

Dr. med. Hans P. Ogal 

Berufliche Funktion:
Seit September 2012 als Schmerzspezialist im Ambulatorium der Paramed AG, Zentrum für Komplementärmedizin Fachärztliche Qualifikation:
Fähigkeitsausweise:
Interventionelle Schmerztherapie SSIPM Akupunktur – Traditionelle Chinesische Medizin (ASA) Weitere Ausbildungen in:
Neuraltherapie, Phytotherapie, Orthomolekulare Medizin, Medical Taping/Neurophysiological Taping Führungsqualifikationen:
Management-Seminar für HealthCare Executives Executive School of Management, Technology and Law ES-HSG Universität St. Gallen Seminar „Mitarbeiterführung in der Klinik“ Suter know-how Oberrieden Beruflicher Werdegang:
Stv. Chefarzt Aeskulap-Klinik und Leiter Schmerztherapie Oberarzt und Leiter der Schmerzambulanz Aeskulap-Klinik Lehrauftrag „Akupunktur, Energetik, wissenschaftliche Herleitung von Schmerzentstehung und -behandlung“ an der Philipps-Universität Marburg und Implementierung eines Kooperationsvertrages der Philipps-Universität Marburg mit der Aeskulap-Klinik Promotion mit dem Thema: Veränderungen der Schmerz-empfindung bei der Behandlung eines klassischen Akupunk-turpunktes versus eines Schädelakupunkturpunktes nach Yamamoto. Eine experimentelle Studie. Hauptsächlicher Einsatz und Leitungsfunktion im Funktions-bereich Schmerztherapie der Abteilung Anaesthesiologie und Operative Intensivmedizin Universitätsklinikum Giessen Assistenzarzt und wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung Anaesthesiologie und Operative Intensivmedizin am Klinikum der Justus-Liebig-Universität Giessen Studium der Humanmedizin an der Justus-Liebig-Universität Giessen:
Unter anderem in Japan 1991/1998 und China 1994 Arzt i. P. im Funktionsbereich Schmerztherapie (Leiter: Prof. Dr. med. Dr. med. dent. H. F. Herget) der Abteilung Anaesthesiologie und Operative Intensiv-medizin am Klinikum der Justus-Liebig-Universität Giessen Fort-, Weiterbildungs- und Lehrtätigkeiten:
• seit 1989 Tutor bei der Deutschen Ärztegesellschaft für Akupunktur (DÄGfA) • seit 1990 Assistent und Co-Referent von Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Horst F. Herget bei der Vorlesung und der praktischen Ausbildung „Einführung in die Therapie chronischer Schmerzen: Physiologie; Pathophysiologie, Diagnostik und Methoden unter Berücksichtigung von Akupunktur, Neuraltherapie nach Huneke resp. therapeutischer Lokalanaesthesie, Naturheilverfahren und physikalischer Therapie“ Justus-Liebig-Universität Giessen • 1991 und 1998 Hospitationen und Referate zur Akupunktur und Schmerztherapie (speziell der Neuen Schädelakupunktur nach Yamamoto – YNSA) bei Dr. med. Toshikatsu Yamamoto (Ph. D.) im Yamamoto Hospital (pain-clinic) Nichinan, Miyazaki/ Südjapan • von 1993 bis 2002 ständiger Referent der Landesärztekammer und der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen/Lippe. Themen: Akupunktur und Schmerztherapie • seit 1993 ständiger Referent der Deutschen Ärztegesellschaft für Akupunktur (DÄGfA) mit Themenschwerpunkten Akupunktur, Neuraltherapie, Schmerz- und Regulationstherapie • von 1993 bis 2002 regelmäßige Vorlesungen über TCM, Neuraltherapie und Naturheil- verfahren bei der Vorlesungsreihe „Naturheilverfahren und Homöopathie - Grundlagen, Indikationen, Grenzen“ Justus-Liebig-Universität Giessen • seit 1995 jährliche Vorträge über Ohrakupunktur bei der MEDICA/Düsseldorf (weltgrösste Medizinausstellung / Fachweiterbildungen) • seit 1997 Vorträge bei der Schweizerischen Gesellschaft für ganzheitliche Zahnmedizin (SGZM) resp. der Schweizerischen Ärztegesellschaft für Erfahrungsmedizin (SAGEM) • seit 2001 Lehrauftrag „Akupunktur, Energetik, wissenschaftliche Herleitung von Schmerz- entstehung und -behandlung“ an der Philipps-Universität Marburg • seit 2004 Verantwortlicher für die Ausbildung über Mundakupunktur und Neuer Schädel- akupunktur nach Yamamoto (YNSA) bei der Schweizerischen Gesellschaft für ganzheitliche Zahnmedizin (SGZM) resp. der Schweizerischen Ärztegesellschaft für Erfahrungsmedizin (SAGEM) • seit 2008 Referent beim Zertifizierten Fortbildungskurs Spezielle Schmerztherapie des Luzerner Kantonsspitals und der Schmerzklinik Nottwil mit den Themen Akupunktur, Neuraltherapie, Naturheilkundliche Schmerztherapie, TENS und Placebo • Dozent beim 2. ASA TCM-Kongress 2009 (Assoziation Schweizer Ärzteg. f. Akupunktur) Über 350 gehaltene Weiterbildungskurse oder Vorträge in den Bereichen Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin, Schmerztherapie, Neuraltherapie, Therapeutische Lokal-anästhesie, Regionalanästhesie, Komplementärmedizin, oder bei indikationsspezifischen Themen wie Kopfschmerz – Migräne, Gesichtsschmerzen, Schmerzen des Bewegungs- systems, Schmerzen bei Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises, postoperative
Schmerzen, Tumorschmerz u.a.
Betreute Promotionsarbeiten:
Klinische Untersuchung zu Wirkungen und Nebenwirkungen der Blockade des Ganglion stellatum. Beeinflussung des Würgereizes mittels verschiedener Vorbehandlungen (u. a. Akupunktur, Neuraltherapie) vor einer Laryngoskopie unter spezieller Berücksichtigung des Repression-Sensitization-Konstruktes. Klinische Untersuchung zu Wirkungen der Blockade des Ganglion stellatum bei verschie-denen Konzentrationen und Volumina von Prilocain sowie bei verschiedenen Stich-techniken. Prospektive randomisierte Doppelblinduntersuchungen zum Einfluß der Ohrakupunktur bei einer psychischen Belastungssituation (public speaking, Angst vor der zahnärztlichen Behandlung bei Erwachsenen sowie bei Kindern). Klinische Untersuchung über den Einfluß der „Neuen Schädelakupunktur nach Yamamoto“ auf die Rehabilitation von Apoplexpatienten. Einfluß ausgewählter Schädelakupunkturpunkte auf schmerzbedingte Bewegungsein-schränkungen bei Schulter-Arm-Syndrom und LWS-Syndrom. Kontrollierte Untersuchung zum Einfluss der Laserakupunktur ausgewählter Punkte auf die COPD/RAO beim Pferd.
Prüfarzttätigkeit:
1993 bis 2001: Studienbetreuung verschiedener Studien mit neuen 5-HT1-Agonisten
(Eletriptan - Pfizer clinical reserach / Sumatriptan - Glaxo Wellcome)

Publikationen:
Abstracts:
Ogal HP. Somatotop-Akupunktur - Ohrakupunktur und Schädelakupunktur nach Yamamoto.
AINS 1998;33:111
Ogal HP. Naturheilverfahren im Rahmen der Schmerztherapie. Fortschritte der Anästhe-
siologie, Notfall- und Intensivmedizin 3, Suppl 1, 1999;34
Ogal HP, Dünnes S, Herget HF. Variations of pain in experimental pain stimuli in the
treatment of classical acupuncture versus Yamamoto´s New Scalp Acupuncture (YNSA).
Abstracts ICMART (International Council of Medical Acupuncture and Related Techniques),
VIII. International Congress in Miyazaki/ Japan, Japan Society of Ryodoraku, Medical
Science 1998
Ogal HP, Eistert B, Hammermann H, Schellenberg C, Dünnes S, Krumholz W, Glanz H,
Hempelmann G. Clinical investigations on the influence of the retching irritation (gag-reflex)
during laryngoscopy via various stimuli of the triggering point (Ren Mai 24) in the mento-
labial fold. Abstracts ICMART (International Council of Medical Acupuncture and Related
Techniques), VIII. International Congress in Miyazaki /Japan, Japan Society of Ryodoraku,
Medical Science 1998
Ogal HP, Hammermann H, Schellenberg C, Henning J, Luedke R, Dünnes S, Krumholz W,
Glanz H, Hempelmann G. Intra-individual comparison of 3 various pre-treatments for
reducing the retching irritation (gag-reflex) during laryngoscopy. Abstracts ICMART
(International Council of Medical Acupuncture and Related Techniques), VIII. International
Congress in Miyazaki/Japan, Japan Society of Ryodoraku, Medical Science 1998
Wulf K, Ogal HP, Zickmann B, Och C, Hempelmann G. Topographische Veränderungen des
EEG bei Schmerzpatienten vs. Probanden unter Schädelakupunktur nach Yamamoto. AINS
1998;33:248
Dehne MG, Ogal HP, Otto H, Hafer J, Diehlmann K, Hempelmann G: Additive Behandlungs-
strategien beim CRPS der oberen Extremität. Abstractband Anaesthesiologie und
Intensivmedizin 2000;41:394
Zeitschriftenartikel:
Ogal HP. Schädelakupunktur nach Yamamoto. Z Allg Med. 1998;74:833-834
Krumholz W, Szalay G, Ogal H, Menges T. Der Einfluss von Migräne-Medikamenten auf die
Monocyten-Chemotaxis. Anaesthesiol Reanim. 2000;25:102-4
Lüben V, Ogal H, Herget HF. Eigenschaften von Akupunkturnadeln im Urteil von Therapeu-
ten und Patienten in Deutschland. J Auricular Med. & Acupuncture, ISAMA, Israel 1992;1-2
Muhling J, Fuchs M, Sablotzki A, Krull M, Ogal HP, Weiss S, Dehne MG, Engel J,
Hempelmann G. Methohexital affects neutrophil (PMN) dynamic free amino acid pool and
immune functions in vitro. Eur J Anaesthesiol. 2001;18:366-76
Ogal HP, Hafer J, Ogal M, Krumholz W, Herget HF, Hempelmann G. Veränderungen der
Schmerzempfindung bei der Akupunktur eines klassischen Akupunkturpunktes versus eines
Schädelakupunkturpunktes nach Yamamoto. Eine prospektiv randomisierte, placebo-
kontrollierte Einfachblindstudie. Anaesthesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther
2002;37:326-32
Ogal HP. Schmerztherapie in der Praxis. NaturMedizin im Spektrum 1, 2002;02:28-9
Ogal HP, Ogal M, Hafer J, Hennig J, Brockmeyer H, Kracht R, Krumholz W. Ohrakupunktur
zur Anxiolyse und Relaxation. Dt. Ztschr. f. Akup. 2004;47:6-12
Ogal HP. Ganzheitliche Schmerztherapie. Deutsche Zeitschrift f Onkologie 2004;36:121-127
Ogal HP. Therapie mit Ohrakupunktur. EHK (Erfahrungsheilkunde) 2004;53:559-562
Ogal HP. Ohrakupunktur: Allergische Rhinitis. EHK 2004;53:641-642
Ogal HP. Ohrakupunktur: Asthma bronchiale. EHK 2004;53:720-722
Ogal HP. Ganzheitliche Behandlung von Tumorschmerz. Teil 1: Grundregeln und Einsatz
von Ko-Analgetika. Schweiz Z Onkologie 2005;2:34-36
Ogal HP. Schmerztherapie bei Tumorerkrankungen. Eine ganzheitliche Sicht erweitert die
therapeutischen Möglichkeiten in der Supportiv- und Palliativmedizin. Schweiz Z
Ganzheitsmed 2005;17:401-407
Ogal HP. Ohrakupunktur: Chronische Bronchitis. EHK 2005;54:796-798
Ogal HP. Neue Schädelakupunktur nach Yamamoto (Yamamoto New Scalp Acupuncture -
YNSA). Arzt, Zahnarzt und Naturheilverfahren. 2005;04:7-9
Ogal HP. Ganzheitliche Behandlung von Tumorschmerz. Teil 2: Naturheilkundliche und
komplementäre Behandlungsverfahren. Schweiz Z Onkologie. 2005;4:31-36
Ogal HP. Naturheilkundliche Massnahmen bei Kopfschmerzen und Migräne. DHZ.
2006;1:37-42
Ogal HP. Ganzheitliche Behandlung bei Tumorschmerz. Der Allgemeinarzt 2006;6: 36-40
Ogal HP. Schmerztherapie von Tumorerkrankungen Teil 1. SAR 2006;1:20-24
Ogal HP. Schmerztherapie von Tumorerkrankungen Teil 2. SAR 2006;2:32-36
Ogal HP. Stellenwert der Komplementärmedizin in der Schmerztherapie. Schweiz Z
Psychiatrie und Neurologie 2009;3:11-17
Ogal HP. Migräne – ganzheitlich erkennen und behandeln. Der Luzerner Arzt. 2009;79:36-
37 und SAR 2010;1-2:40-41
Ogal HP. Naturheilkundliche Massnahmen bei Kopfschmerz und Migräne. Schweiz Z
Ganzheitsmed 2010;22:222-225
Ogal HP, Monz SS, Feldhaus S. Symbioselenkung und Mikrobiologische Therapie. Eine
essentielle Basistherapie für die erfolgreiche Behandlung vieler chronischer Erkrankungen.
Schweiz Z Ganzheitsmed 2011;23:33-38
Ogal HP, Hafer J, Monz S. Ausleitende Verfahren in der Schmerztherapie – eine Übersicht.
Schweiz Z Ganzheitsmed 2012;24:37-44
Ogal HP. Neue Schädelakupunktur nach Yamamoto. Schweiz Z Ganzheitsmed
2012;24:147-149
Ogal HP, Gisler T. in Klaffke O. Expertengespräch: Schmerztherapie. Schweiz Z Ganzheits-
med 2012;24:197-200
Fachbücher:
Ogal HP, Elies MKH, Herget H. Bildatlas Kopf- und Gesichtsschmerz. Formen,
Behandlungsverfahren, Therapiekonzepte. 2. überarbeitete Auflage. KVM, Marburg 2008
Ogal HP, Kolster BC. Kompendium Ohrakupunktur - Der effektive Weg vom Punkt zum
Behandlungskonzept. 2. Auflage. KVM, Marburg 1997
Ogal HP, Kolster BC. Neue Schädelakupunktur nach Yamamoto (YNSA) - Grundlagen,
Praxis, Indikationen. KVM, Marburg 1997
Ogal HP, Kolster BC. Ohrakupunktur – Grundlagen, Praxis, Indikationen. 2. überarbeitete
Auflage. KVM, Marburg 1999
Ogal HP, Kolster BC. Kompendium Neue Schädelakupunktur nach Yamamoto (YNSA).
KVM, Marburg 2000
Ogal HP, Kolster BC. Ohrakupunktur für Praktiker. 2. Auflage. Haug, Stuttgart 2011
Ogal HP, Kolster BC. Propädeutik der Neuen Schädelakupunktur nach Yamamoto (YNSA).
Hippokrates, Stuttgart 2004
Ogal HP, Kolster BC (Hrsg) Hammes M, Kuschick N, Christoph KH. Akupunktur kompakt.
KVM, Marburg 2001
Ogal HP, Kolster BC (Hrsg) Herget HF, Elies MKH, Herget H. Kopf- und Gesichtsschmerz.
Systematische Darstellung ganzheitlicher Behandlungsmöglichkeiten. Praxis-Edition
Buch+CD-ROM. KVM, Marburg 2000
Ogal HP, Kolster BC (Hrsg) Herget HF, Elies MKH, Herget H. Cephalees et algies faciales.
Approches therapeutiques en medicine naturelle. Könemann, Köln 2001
Ogal HP, Kolster BC (Hrsg) Herget HF, Elies MKH, Herget H. Headaches, Migraines and
Facial Pain. Diagnosis and Methods of Therapy. Könemann, Köln 2001
Ogal HP, Stör W (Hrsg) Lian YL, Chen CY, Hammes M, Kolster BC. Atlas Illustre
D`Acupuncture Seirin. Könemann, Köln 2000
Ogal HP, Stör W (Hrsg) Lian YL, Chen CY, Hammes M, Kolster BC. The Seirin Pictorial
Atlas of Acupuncture. Könemann, Köln 2000
Ogal HP, Stör W (Hrsg) Lian YL, Chen CY, Hammes M, Kolster BC. Seirin-Bildatlas der
Akupunktur. 3. Auflage. Könemann, Köln 2001
Ogal HP, Stör W (Hrsg) Lian YL, Chen CY, Hammes M, Kolster BC. Atlas Grafico de
Acupuntura Seirin. Könemann, Köln 2000
Ogal HP, Stör W (Hrsg) Lian YL, Chen CY, Hammes M, Kolster BC. De Seirin Foto-Atlas
voor Acupunctuur. Könemann, Köln 2000
Ogal HP, Stör W (Hrsg) Lian YL, Chen CY, Hammes M, Kolster BC. Bildatlas der
Akupunktur. KVM, Marburg 2004
Ogal HP, Stör W (Hrsg) Lian YL, Chen CY, Hammes M, Kolster BC. Stora Akupunkturatlas.
Könemann 2005
Ogal HP, Stör W (Hrsg) Lian YL, Chen CY, Hammes M, Kolster BC. Atlas Grafico de
Acupuntura (spanisch). Könemann 2005
Ogal HP, Stör W (Hrsg) Lian YL, Chen CY, Hammes M, Kolster BC. Atlas Grafico de
Acupuntura (portugiesisch). Könemann 2005
Ogal HP, Stör W (Hrsg) Lian YL, Chen CY, Hammes M, Kolster BC. Pictorial Atlas of
Acupuncture. Könemann 2005
Ogal HP, Stör W (Hrsg) Lian YL, Chen CY, Hammes M, Kolster BC. Atlas Illustre
D’Acupuncture. Könemann 2005
Elies MKH, Ogal HP. Ausleitende Verfahren. Hippokrates, Stuttgart 1998
Gleditsch JM. MAPS, MikroAkuPunktSysteme: Grundlagen und Praxis der somatotopischen
Therapie. Unter Mitarbeit von Hans P. Ogal, Hippokrates, Stuttgart 2002
Fachbuchartikel:
Ogal HP. Schädelakupressur in der Physiotherapie. In Kolster B, Ebelt-Paprotny G, Hirsch M
(Hrsg) Leitfaden Physiotherapie. 3. Auflage, Fischer, Lübeck Ulm 1998
Ogal HP. Kapitel: Ohrakupunktur. Neue Schädelakupunktur nach Yamamoto (YNSA).
Chinesische Schädelakupunktur. In: Becker M, Hammes MG (Hrsg) Akupunktur in der
Schmerztherapie. Elsevier, Urban&Fischer; München 2005;153-167
Ogal HP. Kapitel Mikrosysteme: Ohrakupunktur. Chinesische Schädelakupunktur. Neue
Schädelakupunktur nach Yamamoto (YNSA). In: Bachmann J. Chinesische Medizin in der
Orthopädie. Elsevier, München 2008;134-148
Ogal HP, Elies M, Herget HF. Schmerzen des Bewegungsapparates. In Pothmann R (Hrsg)
Systematik der Schmerzakupunktur. Hippokrates, Stuttgart 1995
Ogal HP, Hammermann H, Eistert B, Schellenberg Ch, Hennig J, Lüdtke R, Krumholz W.
Prüfplan der Studie: Vorbehandlung des Würgereizes bei Laryngoskopie. Jahrbuch der Karl
und Veronica Carstens-Stiftung Bd 3, Hippokrates, Stuttgart 1996
Hennig J, Ogal HP, Brockmeyer H, Netter P, Hempelmann G. Randomisierte verblindete
Untersuchung zum Einfluss der Ohrakupunktur bei einer psychischen Belastungssituation
(„öffentliches Sprechen“). In: Albrecht H, Frühwald M (Hrsg) Jahrbuch der Karl und Veronica
Carstens-Stiftung. KVC, Essen 1998;211-232
Ogal HP. Ganzheitliche Schmerztherapie. In: Holzhauer P, Gröber U (Hrsg.) Checkliste
komplementäre Onkologie. Hippokrates, Stuttgart 2010;178-188
Fortbildungsvideos:
Ogal HP. Neue Schädelakupunktur nach Yamamoto (YNSA): Einführung in die Halsdia-
gnostik. KVM, Marburg 1999
Ogal HP. Ohrakupunktur 1: Grundlagen und praktische Anwendungsbeispiele der Ohraku-
punktur. KVM, Marburg 1996
Ogal HP. Ohrakupunktur 2: Behandlungskonzepte bei häufigen Erkrankungen des Bewe-
gungsapparates. KVM, Marburg 1996
Ogal HP. Ohrakupunktur 3: Behandlung funktioneller Erkrankungen. KVM, Marburg 1996
Ogal HP. Ohrakupunktur 4: Adjuvante Behandlungsmöglichkeiten bei Allergien, bei Sucht
und bei psychischen Befindlichkeitsstörungen. KVM, Marburg 1996
Ogal HP, Maric-Oehler W. Neue Schädelakupunktur nach Yamamoto (YNSA) 2: Behandlung
von Erkankungen des Bewegungsapparates mit den BASIS-Punkten. KVM, Marburg 1996
Ogal HP, Maric-Oehler W. Neue Schädelakupunktur nach Yamamoto (YNSA) 4: Behandlung
von Erkrankungen des Bewegungsapparates und funktionellen Störungen mit den
YPSILON- und den BASIS-Punkten. KVM, Marburg 1996
Ogal HP, Stör W (Hrsg) Lian YL, Chen CY, Hammes M, Kolster BC. Video-Atlas Körper-
akupunktur: Darstellung und Akupunktur der 131 wichtigsten Punkte. KVM, Marburg 1999
Maric-Oehler W, Ogal HP. Neue Schädelakupunktur nach Yamamoto (YNSA) 1: Grundlagen
und einfache praktische Anwendungsbeispiele. KVM, Marburg 1996
Maric-Oehler W, Ogal HP. Neue Schädelakupunktur nach Yamamoto (YNSA) 3: Einführung
in die Behandlung mit den YPSILON-Punkten. KVM, Marburg 1996
CD-ROM, DVD, Weiterbildungsposter und Internet-workshops:
Ogal HP. DVD-Atlas Ohrakupunktur. Grundlagen, Behandlungskonzepte, Fallbeispiele. 2. Auflage. KVM, Marburg 2007 Ogal HP, Kolster BC. Ohrakupunktur – Interaktiv: Grundlagen, Praxis, Indikationen. KVM, Marburg 1999 Ogal HP, Kolster BC. Tafel der Neuen Schädelakupunktur nach Yamamoto (YNSA). KVM, Marburg 1998 Ogal HP, Kolster BC. Ohrakupunktur CD-ROM - Grundlagen, Praxis, Indikationen. KVM, Marburg 1997 Ogal HP, Kolster BC. Tafel der Ohrakupunktur. KVM, Marburg 1997 Ogal HP, Stör W (Hrsg) Lian YL, Chen CY, Hammes M, Kolster BC. DVD-Atlas Körperakupunktur: Darstellung der Akupunkturpunkte. 2. Auflage. KVM, Marburg 2007 Kolster BC, Ogal HP. Internet-workshop Ohrakupunktur. Health Online Service (HOS). www.hos.de 1996 Maric-Oehler W, Ogal HP, Yamamoto T. DVD-Atlas Neue Schädelakupunktur nach Yamamoto (YNSA). Grundlagen, Behandlungskonzepte, Fallbeispiele. 2. Auflage. KVM, Marburg 2007 Brunnen den 01.09.2012

Source: http://www.steinbeis-hochschule.ch/wp/wp-content/uploads/2013/03/CV-Dr.-H.-P.-Ogal-01.09.2012.pdf

hbacademy.org.uk

The patient was referred by her therapist for diagnostic clarification and treatment considerations. Specifically, oatterns of behavior which seem to impede her functioning, especially related to wo-c. were a ocus of examination. • Clinical Interview • Review of Neuropsychological Evaluation (11/20/2006) • Bender Visual-Motor Gestalt Test, Second Ed - (Bender.2) • MitLón Clinical Multia

Serotonin receptors

Overview: 5-HT receptors [nomenclature as agreed by NC-IUPHAR Subcommittee on 5-HT receptors (Hoyer et al., 1994) and subsequently revised (Hartig et al., 1996)] are, with the exception of the ionotropic 5-HT3 class, 7TM receptors, where the endogenous agonist is 5-HT. The diversity of 5-HT receptors is increased by alternative splicing that produces isoforms of the 5-HT2A (non-functional), 5

Copyright © 2010-2014 Find Medical Article